Lehrlinge im Bildungs-Fokus

Ein Phänomen am Bildungsmarkt zeichnet sich deutlich ab: Es gibt viele junge Menschen, die eine Lehrstelle suchen und nicht finden können. Und Unternehmen, die ihre offenen Lehrstellen nicht besetzen können.

© Mixmike/istock

Die Spanne zwischen dem, was Ju­­­gendliche aus Schule und Elternhaus mitbringen und dem, was in der Wirtschaft vorausgesetzt wird, wird immer größer“, ist DI Laszlo Kovacs, Geschäftsführer von ipcenter, einem heimischen Trainingsanbieter, überzeugt. Lehrlinge müssen heute viel schneller produktiv sein, doch ein beträchtlicher Teil junger Menschen hat das Rüstzeug nicht, um eine Lehrstelle auch erfolgreich anzutreten oder darin bestehen zu können.

Im Handel beispielsweise haben Lehrlinge von Beginn an aktiven Kundenkontakt. Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Feedbackfähigkeit sind soziale Mindestkompetenzen junger Menschen. Genau hier setzt Level UP! an. „Das Projekt umfasst Minigames zur Wissensvermittlung, Aktivitäten für die Umsetzung des Gelernten in die Praxis sowie begleitende Workshops mit erfahrenen Trainern, die den Lehrlingen die Themen Kommunikation, Mentaltraining, Selbstmanagement, Motivation und Zielerreichung mit spielerischen Elementen näherbringen“, erklärt Trainerin Mag. Judith Theiser. Eine Lernplattform, die dem Zeitgeist und dem digitalen Nutzungsverhalten junger Menschen entspricht.