Sicher auf der Straße

Seit mehr als 40 Jahren tourt das Puppomobil durch Österreich und vermittelt spielerisch Schulkindern der 1. und 2. Klasse Volksschule das richtige und sichere Verhalten im Straßenverkehr.

Aktives Mitmachen fördert das Lernen. © AUVA/Gryc

Interessierte Schulen können unter www.puppomobil.at eine Buchungsanfrage absenden.

Rund 1.200 Schulklassen mit insgesamt 30.000 Schulkindern werden jedes Jahr von Kasperl, Tintifax und Co besucht und spielerisch mit wichtigen Sicherheitsthemen vertraut gemacht. Die Frage nach der Wirkung wurde in den letzten Jahren auch vermehrt in Bezug auf Präventionsmaßnahmen gestellt. Die AUVA und der Verkehrsclub ARBÖ beauftragten eine Evaluation, die der Frage nachgehen sollte, ob es mit dem Puppomobil gelingt, den Wissensstand der Schulkinder zu erhöhen.

Wissen über Ampel und Armzeichen verbessert

Um feststellen zu können, ob die Kinder auch noch einige Zeit nach der Vorführung auf die Erfahrungen und die Lehrinhalte zurückgreifen können, fiel die Entscheidung zugunsten eines Pretest-Posttest-Designs. Eigens für die Evaluation entwickelte Arbeitsblätter wurden über 300 Schülern in ganz Österreich vorgelegt, um den Wissensstand der Kinder vor und nach Besuch des Theaterstücks zu erfassen. Die Auswertung und die Analyse der bearbeiteten Arbeitsblätter zeigen eindeutige Ergebnisse: Der Wissenszuwachs durch das Puppomobil wurde vor allem bei zwei inhaltlichen Schwerpunkten des Stücks sichtbar. Zum einen wussten die Kinder nach dem Theaterbesuch besser Bescheid darüber, welche wesentliche Bedeutung das gelbe Ampellicht hat. Zum anderen vermittelt das Theaterstück eindrücklich die Bedeutung und die sichere Verhaltensweise bei den unterschiedlichen Armzeichen der Polizisten.

Die Kinder lernen durch den Besuch des Theaterstücks nachweisbar. Die Kerninhalte rund um das sichere Überqueren der Straße werden den Kindern verständlich vermittelt und gehen in deren Wissenstand über, womit eine entscheidende Grundlage für das richtige und sichere Verhalten in den entsprechenden Situationen gelegt ist.