< vorhergehender Beitrag
05.02.2018 13:17 Alter: 349 Tage
Kategorie: Jänner/Februar 2018

And the winner is …

Schulklassen setzten sich kreativ mit dem Thema Drogen im Straßenverkehr auseinander. Die Siegerehrung fand kürzlich in der Verkehrsleitzentrale der ASFINAG statt.


Siegerklasse mit Klassenvorstand Fr. Mag. Streuselberger. © Sicher unterwegs / Martin Nußbaum

Im Rahmen des von der AUVA und sicher unterwegs initiierten Verkehrssicherheitsprogramms „trafficsafety4you“ wurden Schüler im Alter von 14 bis 18 Jahren für die Problematik von Drogen im Straßenverkehr sensibilisiert. Darüber hinaus konnten sich die Schulklassen kreativ mit dem Thema auseinandersetzen und an dem österreichweiten Plakatwettbewerb „Drogenfreiheit im Straßenverkehr“ teilnehmen. Für die zahlreichen eingesendeten Plakate konnte online abgestimmt werden.
Das Kunstwerk mit den meisten Stimmen wurde prämiert und stammt von Lorenz, einem Schüler des Goethe-Gymnasiums in 1140 Wien. Zur Siegerehrung konnten Mag. Joachim Rauch von der AUVA und Mag. Dr. Bettina Schützhofer von sicher unterwegs die gesamte Schulklasse in die Verkehrsleitzentrale der ASFINAG einladen. Unter der fachkundigen Führung von DI Bernhard Lautner bekamen die Schüler einen Einblick in die umfangreichen Aufgabengebiete der ASFINAG. Das Interesse war groß und es gab viele Fragen.
Das „trafficsafety 4 you“ Programm wurde speziell für 14- bis 18-jährige Jugendliche entwickelt. Die Schulen und Schüler können zwischen drei Modulen wählen, die bei sicher unterwegs kostenfrei gebucht werden können. Jedes Modul dauert vier Schulstunden: Alkoholfreiheit im Straßenverkehr, Drogenfreiheit im Straßenverkehr und Ablenkungsfreiheit im Straßenverkehr. Die Module sind interaktiv konzipiert, Erlebnisaufgaben wechseln mit Wissensinput, Diskussion, Kleingruppenarbeit und geleiteter Selbstreflexion. Das Angebot ist für Schulen kostenfrei, es wird von der AUVA finanziert. Durchgeführt wird das österreichweite Verkehrserziehungsprogramm von Verkehrspsychologen.

Kontakt:
Ihre Ansprechpartnerin für die Terminvereinbarung ist Frau Mag. Kacena, Tel: 01 / 957 50 38