< vorhergehender Beitrag
28.08.2017 13:33 Alter: 85 Tage
Kategorie: September 2017

Zeichen der Sicherheit

Seit 1. Juni 2017 müssen alle Produkte, die gefährliche Stoffe enthalten, mit den rot-weißen GHS Gefahrenpiktogrammen gekennzeichnet sein. Produkte mit Gefahrenpiktogrammen können bei unsachgemäßer Handhabung Schaden verursachen. Daher ist es notwendig, die neuen Gefahrenpiktogramme zu kennen und zur sicheren Anwendung eines Produkts die Anweisungen zu befolgen.


© istock

DI Dr. Parisa Ansari
AUVA-Hauptstelle
Abteilung für Unfallverhütung und Berufskrankheitenbekämpfung
Tel.: +43 5 93 93-20796
parisa.ansari(at)auva.at

Selbst scheinbar harmlose Produkte in Haushalt oder Garten wie Wasch-, Spül- und Düngemittel, Nagellack- und Schimmelentferner, Klebe- und Duftstoffe bestehen aus chemischen Stoffen, die ihre Wirkung gewährleisten bzw. ihre Leistung erhöhen. Diese Produkte können bei unsachgemäßer Handhabung Schaden für Menschen als auch Umwelt verursachen.
Gemäß der Verordnung (EU) Nr. 1272/2009 (CLP – Classification, Labelling and Packaging) über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung müssen die neuen Gefahrenpiktogramme für Chemikalien in der gesamten EU ab 1. Juni 2017 verwendet werden. Diese Gefahrenpiktogramme sind auf der Spitze stehende Quadrate mit rotem Rahmen und weißem Hintergrund, die auf der Verpackung angeführt werden und auf Gefahren hinweisen. Sie werden in sogenannten H-Sätzen (Gefahrenhinweise) konkretisiert und die P-Sätze (Sicherheitshinweise) informieren über den sicheren Umgang mit diesen Produkten.
Die Frist für die Händler, um ihre Produkte auf die neue Kennzeichnung umzustellen und richtig zu etikettieren, endete am 31. Mai 2017. Die Produkte, die nicht oder nur mangelhaft eingestuft, gekennzeichnet oder verpackt sind, sind nicht mehr auf dem europäischen Markt zugelassen. Daher ist es notwendig, die neuen Gefahrenpiktogramme zu kennen und sich möglicher Risiken im Umgang mit den gekennzeichneten Stoffen bewusst zu sein. Zur sicheren Anwendung eines Produkts ist es wichtig, vor dem Kauf auf Piktogramme und Sicherheitshinweise zu achten und die Anweisungen zu befolgen.
Detaillierte Informationen über Gefahrenpiktogramme und Gefahren- und Sicherheitshinweise finden sich auch im AUVA Merkblatt M 391 „Sicherer Umgang mit gefährlichen Arbeitsstoffen“ und im GHS Folder (Globally Harmonised System of Classification and Labelling of Chemicals), „Auf die Gefahrenpiktogramme achten“ vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft in Zusammenarbeit mit der AUVA und „die Umweltberatung“.

Zeichen der Sicherheit

Die App der AUVA informiert über relevante Zeichen wie Gefahren-, Gebots-, Verbots- und Hinweiszeichen am Arbeitsplatz und im Straßenverkehr.
Kostenloser Download unter apps.auva.at

Ganzer Artikel als PDF (mit Piktogrammen):