Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Buchtipp: Rücken – Schultern – Nacken

Verspannungen lösen, Beweglichkeit steigern, schmerzfrei werden

Fehlhaltung und einseitige Bewegungsmuster fördern Beschwerden des Stütz- und Bewegungsappa­rates. Wie kann man vorbeugen, wenn man täglich viel sitzt, mono­tone Bewegungen ausführt oder schwer heben und tragen muss? Der wichtigste Tipp: präventiv bewegen! Doch das ist in der Praxis nicht einfach, denn der Arbeitsalltag hat sich in vielen Berufen verändert – das zeigt sich auch in den Abläufen: Wir werden mithilfe neuer Technologien zwar gut entlastet, gleichzeitig nimmt die Bewegungsarmut aber zu.

Ziel des Buches ist es, Beschwerden und Krankheitsbilder im Bewegungsapparat verständlich zu vermitteln und Wege zur aktiven Vorsorge aufzuzeigen. Dazu ist kein zeitaufwendiges Übungs­programm erforderlich. Bewegung kann in den Alltag integriert werden. Erforderlich ist es jedoch, sich aus der eigenen Komfortzone zu bewegen und sich immer wieder aufs Neue zu motivieren. Bewegung fördert nicht nur körperliches Wohlbefinden, sondern wirkt sich auch positiv auf die Psyche aus. Der beste Tipp: klein anfangen und Schritt für Schritt ausbauen. Wichtig ist es, die Fortschritte zu genießen, Spaß an der Bewegung zu haben und Ziele realistisch zu definieren.

Dr. med. Peter Poeckh, Rücken – Schultern – Nacken. Südwest-Verlag.
ISBN 978-3-517-10177-4

14-Cover-Dr-Peter-Poeckh_Ruecken-Schultern-Nacken-c-Stefan-Janko.jpg