Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Kompetenzen gebündelt

Berufsbedingte Hauterkrankungen stehen im Fokus einer neuen Stabstelle in der Rehabilitationsklinik Tobelbad. Seit Kurzem wurde auch eine österreichweite „Ambulanz-Drehscheibe Covid-19“ implementiert.

Seit Jahresbeginn ist die Stabsstelle Berufskrankheiten (BK) in der Rehabilitationsklinik Tobelbad, Abteilung für Berufskrankheiten und Arbeitsmedizin, als Organisationseinheit der Ärztlichen Direktion der AUVA unter dem Ärztlichen Direktor Dr. Roland Frank installiert. Unter der Leitung von Prim. Dr. Barbara Machan und Oberärztin Dr. Verena Rappold kümmert sich das Team der Stabsstelle um die Vereinheitlichung der Arbeitsvorgänge rund um berufsbedingte Hauterkrankungen (BK 19) österreichweit. Die Mitarbeiter stehen im regen Fachaustausch mit der Leitung der Stabsstelle und den Berufsdermatologen in Tobelbad.

Sehr erfolgreich gestaltete sich der Qualitätszirkel der berufsdermatologischen Gutachter der AUVA im April 2021, zu dem diesmal auch die AUVA-Gesundheitspädagogen der Stabsstelle und Arbeitsmediziner der Unfallverhütungsdienste eingeladen waren. Neben den Vorträgen fand reger Austausch zwischen den verschiedenen Berufsgruppen statt. Eine Wiederholung ist im Frühjahr 2022 geplant.

Covid-19-Drehscheibe

Eine weitere und ganz neue Aufgabe der Stabsstelle BK in Tobelbad ist die Implementierung einer österreichweiten „Ambulanz-Drehscheibe Covid-19“, die mit August 2021 gestartet ist. Diese „Covid-19-Drehscheibe“ soll Ansprechpartnerin für die AUVA-Versicherten mit anerkannter Berufskrankheit (BK38) sein und wird die große Herausforderung der kommenden Zeit. Neben dem Team der Stabsstelle wird diese Drehscheibe durch eigens dafür eingeschulte Gesundheitspädagogen betreut.

Viele Versicherte leiden nach durchgemachter Covid-19-Erkrankung unter länger anhaltenden Symptomen, häufig sind Geruchs- und Geschmacksstörungen noch viele Monate nach der Erkrankung vorhanden. In Zusammenarbeit mit Assoc. Prof. Dr. Christian Müller, ­Leiter der Riech- und Schmeckambulanz der Medizinuniversität Wien, wurde ein ambulantes Angebot zum Riechtraining konzipiert. Betroffene werden von den AUVA-Gesundheitspädagogen kontaktiert und auf Wunsch mit einem Riechset ausgestattet, um daheim ein Riechtraining zur rascheren Normalisierung des Geruchssinns durchzuführen.

Info & Kontakt
Covidrehaauvaat

Save the Date

1. Tobelbader Berufskrankheitentag

12. November 2021,
14.00 – 18.30 Uhr, Webinar

Inhalt: Update BK19 – Neuigkeiten von der ABD-Tagung und vom Grazer Allergietag • Gesundheits­pädagogischer BK-19-Prozess • Interessantes aus der Kontaktallergologie • Berufskrankheit Hautkrebs • Begutachtung BK 20 • Ergotherapie mit Patienten bei BK 19 und
BK 20 • Covid-Begutachtung – Reha in Tobelbad

Anmeldung:
elisabeth.mayerhoferauvaat
bis 31. 10. 2021
Fortbildungs-ID: 711499

microgen_iStock-1223367753.jpg
© microgen/iStock