Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Schulwegsicherheit erhöhen

Das Verkehrssicherheits­programm „Hallo Auto“ startet in die 36. Saison.

Jahr für Jahr lernen Volksschüler:innen im Rahmen des bewährten Sicherheitsprogramms, worauf es im Straßenverkehr besonders ankommt. Um sicherzustellen, dass die lebenswichtigen Erkenntnisse bei den jungen Verkehrsteilnehmenden auch nachhaltig in Erinnerung bleiben, kommt die Action dabei nicht zu kurz: In speziell umgebauten Fahrzeugen dürfen die Kinder am Beifahrersitz Platz nehmen und auch selbst voll auf die Bremse steigen. So sehen und spüren sie, dass selbst eine Notbremsung das Auto nicht sofort zum Stillstand bringt.

Die Kinder beschäftigen sich auf spielerische Art und Weise mit schwierigen Situationen. „Die gemeinsame Aktion spielt seit vielen Jahren eine wichtige Rolle, um die Sicherheit der Kinder am Schulweg zu erhöhen und ihr Bewusstsein für die im Straßenverkehr lauernden Gefahren zu schärfen“, erklärt ­Peter Engelbrechtsmüller, Vorsitzender der AUVA-Landesstelle Wien.

14-00005837_f963ebcf111f3690e0fb6e44ce987589_m.jpg
ÖAMTC und AUVA unterstützen Kinder auf einem sicheren Schulweg.
© ÖAMTC/Christian Husar